Schulter

Häufige Schulterprobleme sind Bandrupturen, Rotatorenmanschettenläsionen, Luxationen und Subluxationen, Labrumrisse, Muskelzerrungen und Sehnenreizungen. Daraus resultierend können sehr schmerzhafte Schleimbeutelentzündungen entstehen. Häufig entwickeln sich Schulterprobleme jedoch über eine längere Zeit und präsentieren sich zunächst als diffuses Impingementsyndrom, das in weiter Folge zu einer Kalkschulter, Omarthrose in ein chronisches Krankheitsbild enden kann. Bei Sportlern tritt häufig die sogenannte Werferschulter (Verletzung der Rotatorenmanschette, Labrum-SLAP Läsion) auf. Die Frozen Shoulder ist für viele Ärzte und Therapeuten eine Herausforderung, ein multimodaler Therapieansatz kann einen schmerzreduzierenden, entzündungshemmenden Therapieerfolg ermöglichen. Da das Schultergelenk ein funktionelles Gelenk ist, kann man mit aktiver Reha und präventiven Übungen sehr gute Therapieerfolge erzielen.